claim

Abramowicz • Broccoli Jelly • Joe Astray @Die Trompete

Abramowicz live in der TROMPETE an 12. Januar / Supports: Cloud Trips (ehem. Broccoli Jelly) + Joe Astray

12. Januar 2018 ab 21:00 Uhr

Nach mehreren großartigen Aufritten bei Bochum Total nun auch endlich mal als exklusive Clubshow:

Fragt man die Bandmitglieder von ABRAMOWICZ nach ihren musikalischen Beweggründen sind sie um eine schnelle Antwort nicht verlegen. Bei Konzerten der Band sollte jedem Anwesenden eine möglichst ausgelassene Zeit ermöglicht werden. Und was gibt es schöneres, als wenn (noch) fremde Menschen die Songs schon so weit verinnerlicht haben, dass sie vor der Bühne lauthals mitsingen? Das klingt ehrlich und unkompliziert und genau das ist es auch.

Die musikalische Essenz der 5 Hamburger liegt in den Ursprüngen des Rock der amerikanischen Arbeiterklasse. Indierock und teils melancholische, sowie Elemente des Punkrock runden den Sound ab und geben dem geneigten Publikum Grund genug euphorisch die Gliedmaßen zappeln zu lassen.

Seit 2016 auch erstmals auf Vinyl über Uncle M und Sportklub Rotter Damm verewigt, schlägt die neue EP „Call The Judges“ in die Kerbe derjenigen Zuhörer, die Wert auf handgemachte Musik und energetische Liveshows legen.
www.abramowiczband.de
www.facebook.com/AbramowiczBand
www.youtu.be/aH_BoburvQo

Support: Cloud Trips (ehem. Broccoli Jelly)
Cloud Trips sind drei Freunde, die durch ihre Musik ihre Emotionen freien Lauf lassen. Die Verbindung von Poesie und Alternative-Rock macht diese Band einzigartig und mystisch. Es ist Musik zum Nachdenken und Fühlen. Es sind Texte, die zum Austausch untereinander anregen sollen und die tieferen Gedanken des Menschen erfassen. Auf der Bühne sieht man eher einen Film, als ein Konzert. Cloud Trips nehmen den Zuhörer mit auf ihre Reise.
https://www.facebook.com/cloudtrips

Opener: Joe Astray ( Indiefolk,Singer&Songwriter, Hamburg )
DIY – Do It Yourself – sind für einige nur drei Großbuchstaben, für andere ist es so etwas wie ihre DNA. Zu diesen Leuten gehört ohne Zweifel Joe Astray, dessen Künstlername daher rührt, dass er als Kind in den australischen Blue Mountains kurzzeitig verloren ging, weil er im Geäst einen Koala beobachtete und völlig fasziniert von dem Tier war. Ähnlich kompromisslos folgt er der Idee des Singer/Songwriters mit Punkvergangenheit. Joe gibt sich ganz her oder gar nicht. Er ist Protestsänger und Romantiker und hat den ganzen Struggle mitgemacht, hat auf Bühnen gespielt, auf denen nebenbei gekickert wurde, ist hingefallen und aufgestanden, hat kassiert und ausgezahlt. Seine Tourneen organisiert er selber, die Geschichten, die er erzählt, hat er auch erlebt.
www.joeastray.com I www.facebook.com/yourastray
www.youtu.be/C1VRENhXSJY

22894438_1577553112309659_7824101110504604741_n

×

Kommentare sind geschlossen.