claim

Turbofest ´18

Lade Karte ...

Date/Time
Date(s) - Sa 17.11.2018
20:00

Location
Die Trompete

Category(ies)


Live: The Kendolls & Zwakkelmann + Band & The Tigersnakes of Death + tba!

Saturday, 17/11/2018
Einlass / Entrance: 20:00
VVK / pre-selling:
AK / box office:

————————————————————————————

Das Turbofest startet nun bereits in die 4. Runde!
Das Geburtstagsfestival der Turbojugend Bochum verspricht auch diesmal ein Line-Up aus lokalen und überregionalen Größen.
/
After successful events in the last three years, the Turbofest goes into it´s 4rd round!
Yet again the birthday festival of Turbojugend Bochum promises a great line-up of local and nationally known bands.

————————————————————————————

LIVE ON STAGE:

The Kendolls
HC-Punk / Sweden

2008 kauften sich die Kendolls einen Bus und gingen, ganz im Geiste des DIY Gedanken, raus um Konzerte in besetzten Häusern, auf Hinterhofparty und Festivals zu spielen. Ohne Plan und Ambitionen wurden die Shows heimlich in der schwedischen Heimat immer größer und 2011 veröffentlichte die Göteborger Band dann ihr erstes Album auf Alleycat Records. Die Bühne wird zum Schauplatz einer wahnwitzigen Mixtur aus Punkrock, Hardcore und RocknRoll, der gerne Poison Idea zitiert, um dann doch in ein in Wut getränktes Chaos zu enden – RocknRoll eben!
Die Kendolls haben in den letzten Jahren in Brasilien, Finnland, England und Norwegen getourt und zusammen mit Ihren Kollegen von John Coffey im legendären Melkweeg in Amsterdam gespielt. Es gibt heutzutage nicht mehr viele Bands, die mit so viel Energie und Willen monatelang auf der Straße verbringen.

Zwakkelmann + Band
Punkrock / Hamminkeln

Hinter Zwakkelmann verbirgt sich Sänger und Songschreiber Schlaffke Wolff (Hamminkeln, NRW), einst Sänger der Punkband Schließmuskel, die von 1983 bis 2000 existierte und im Independent-Bereich einige Erfolge verbuchen konnte. Zwakkelmann könnte man gewissermaßen seit dem ersten öffentlichen Auftritt im Jahre 2003 als Schlaffkes Soloprojekt bezeichnen. Unterstützt wird er dabei von Tobi Blommen am Schlagzeug sowie Marius OPunktHase an der Bassgitarre. Zwakkelmann machen kurze, melodische Lieder mit zumeist einprägsamen Harmonien. Schlichte, geradlinige Songs, die vor allem von Schlaffkes markanter Stimme getragen werden.
Ihr Sound bewegt sich in den Genres Punk, Rock, Indie-Pop, Chanson, Liedermacher und Sixties-Beat (siehe musische Milchmädchenrechnung).
Zwakkelmanns deutschsprachigen Reime sind größtenteils persönlich, autobiografisch geprägt – bisweilen komisch – manchmal auch melancholisch.
Von 2004 bis 2017 werden rund 120 Songs auf 7 verschiedenen CDs veröffentlicht, von denen etliche zu kleinen Untergrund-Hits avancierten. Durch zahlreiche Konzerte,
Videoclips und diverse Aktionen erfreut sich das Trio einer stets wachsenden Beliebtheit.
Musische Milchmädchenrechnung:
3,0% Schließmuskel plus 1,8% The Clash plus minus 4,1% Dream Theater plus 2,8% Trio plus 2,6% Udo Jürgens früher plus 1,3% Rio Reiser plus 2,0% Beach Boys und Beatles minus 7,9% Stadionrock Bon Doofi plus 1,5% Tragik von Alexandra plus 1,5% Johnny Cash plus 2,0% Eisenpimmel plus 1,1 % Reinhard Mey plus 2,4% Ramones & Undertones minus 4,0% Xavier Naidoo plus 3,1% The Who minus 5,77% Helene Fischer = Zwakkelmann

The Tigersnakes of Death
Porn-Metal / Riga

Das ist feinster handgemachter Rock gewürzt mit ordentlich Metal Attitüde und garniert mit einer ganz großen Portion Selbst- sowie Genreironie. Hier vereinen sich das beste aus den 70ern und 80ern mit Punk und Rock aus der jüngeren Vergangenheit zu exquisitem Porn-Metal.
Im Vordergrund steht für die shameless six aus Köln dabei immer der Spaß. Dies merkt man schon an
der Herkunftslegende – lebt die Band doch bei Ihren Liveperformances den Traum einer lettischen Rockgruppe aus Riga. Gegründet Ende 2009, konnte sich die Band mittlerweile im Westen der Republik mit Ihrer außerordentlichen Bühnenpräsenz eine beachtliche Fangemeinde erspielen.

×

Kommentare sind geschlossen.