claim

Der Bermuda Talk im November

Die Sommerpause ist vorbei, der Bermuda Talk ist wieder da! Direkt zum ersten Talk am 05.11.2019 im Mandragora sind zwei Hochkaräter zu Gast. Joe Bausch, erfolgreicher Schauspieler, Arzt und Autor gibt sich die Ehre. Ein ganz besonderer Moment, denn Joe ist durch seine Auftritte im Tatort als Pathologe vermutlich in jedem Wohnzimmer ein bekanntes Gesicht. Dazu gesellt sich die Grand Dame der Ruhrpott-Comedy, Esther Münch. Ihr alter Ego Waltraud Ehlert ist seit Jahren Kult und ihre letzte Show im Varietè et cetera hat wieder einmal die Massen mobilisiert. Für die Mucke am Klavier sorgt wieder einmal Kollege Frank Hölz.

Joe Bausch

Bochum liegt Joe im Blut. Die Stadt ist quasi sein zweites zu Hause und er bespielte bereits die Bretter des Prinz-Regent-Theaters. 1985 debütierte Bausch im Tatort „Zahn um Zahn“ neben Götz George. Danach war er in TV- und Filmproduktionen zu sehen. Regelmäßige Auftritte hat er seit 1997 im Tatort als Pathologe an der Seite von Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär (Ballauf und Schenk). Mit Behrendt, Bär und anderen Tatort-Kollegen gründete Bausch den Verein Tatort – Straßen der Welt e.V., der sich für philippinische Straßenkinder einsetzt und auf die viel beachtete Tatort-Folge „Manila“ aus dem Jahr 1998 zurückgeht, die das Schicksal philippinischer Straßenkinder und Kindesmisshandlung thematisierte. Von 1986 an war Joe auch Anstaltsarzt der Justizvollzugsanstalt Werl. Seine Erfahrungen und Erlebnisse als Gefängnisarzt beschreibt er 2012 in seinem ersten Buch Knast, das auch mehrere Kapitel zu seinem persönlichen Leben enthält. Sein zweiter Roman „Gangsterblues“ avancierte 2018 zum Spiegel-Bestseller.

Esther Münch

Ohne Zweifel ist Esther Münch die Grand Dame der Kohlenpott-Comedy und ein Aushängeschild unserer Stadt. Nur wenige Bochumer Künstler sind über einen langen Zeitraum so ausserordentlich erfolgreich und beliebt wie Esther. Die Frau platzt vor Energie und neuen Ideen, ihre Shows sind dreistündige Lachsalven und das Publikum liebt sie dafür. Erst kürzlich wurde die von ihr moderierte Show im Varietè et cetera zu einem weiteren Erfolg ihrer beeindruckenden Bühnenkarriere. Doch die Gewinnerin der goldenen Grubenlampe ist viel mehr als nur Comedy. Esther Münch ist ein engagierter, nachdenklicher und sich selbst reflektierender Mensch der sich zahlreiche Gedanken zu allen möglichen Themen der Gesellschaft macht. In einer schwierigen Zeit wie heute ist dies umso wichtiger wie wir finden.

×

Kommentare sind geschlossen.