claim

Das Detroit Projekt – PUBLIC ENGINEERING

Date/Time
Date(s) - Fr 20.06.2014
16:00

Category(ies) Keine Kategorien


 


Public Engineering ist Ausstellung, Messe und Symposium zugleich, offen für alle − für Familien-Ingenieure, Erfinder und Hobby-Industrielle. An einem Wochenende lädt der britische Künstler Ross Dalziel aus Liverpool gemeinsam mit DAS LABOR aus Bochum in die Rotunde zum „hacken“.

DAS LABOR ist ein Ort, an dem praktisch gearbeitet wird: Hier wird freie Software entwickelt und benutzt, gelötet, geätzt, werden Mikrocontroller programmiert oder Antennen für Funkapplikationen gebastelt. DAS LABOR hat den Anspruch, mit Technologie Neues und Sinnvolles zu gestalten. Was genau entstehen wird, hängt auch von den Besuchern ab.

 


Eine Maschine bauen
Public Engineering will Strategien und Praktiken erproben und diskutieren, mit denen technisches Wissen in einer Region gehalten und gefördert werden kann. Dazu bauen die Bochumer Hacker eine Maschine − einen Prototyp, eine neue Erfindung. Jeder kann kommen und sehen, wie die Maschine arbeitet und optimiert wird. Gleichzeitig gibt es Zeit zum Gespräch und Austausch. Zusätzlich werden Workshops für Kinder und Erwachsene angeboten. Hier kann unter Anleitung der Hacker gelötet, geschraubt und gebastelt werden. Die Rotunde an der Viktoriastraße wird zum Hackspace − zu einem Raum, in dem Wissenschaft und Technologie mit Do-It-Yourself und digitaler Kunst verschmelzen. (Eintritt frei)

|| rotunde-bochum.com

 

×

Kommentare sind geschlossen.